Bauwirtschaft

Bauwirtschaft

Termine

Konjunkturtest (monatlich)
  • 30.08.2018, 14:00
  • 27.09.2018, 14:00
  • 30.10.2018, 14:00

Downloads

Aktueller Konjunkturtest
Aktueller Investitionstest

Der WIFO Investitions- und Konjunkturtest ist Teil der harmonisierten Konjunkturumfragen der EU.

Bauwirtschaft

Nach der Aufwärtsbewegung im Mai und Juni blieben die Unternehmenseinschätzungen zur Lage der Bauwirtschaft im Juli weitgehend konstant. Der Index der Lagebeurteilung verblieb (saisonbereinigt) im Juli bei 36 Punkten, und unterstreicht damit die momentane konjunkturelle Hochphase. Auch in den Teilindikatoren ergibt sich gegenüber dem Vormonat keine wesentliche Änderung. Deutlich mehr Unternehmen berichten von einer gestiegenen als von einer gesunkenen Bautätigkeit in den letzten 3 Monaten (Saldo: 23 Punkte). 45% der befragten Unternehmen berichten von keinen Produktionshemmnissen und rund 90% verfügen über zumindest ausreichende Auftragsbestände. Der Großteil der Unternehmen, welche von Produktionshemmnissen berichten, identifizieren den Mangel an Arbeitskräften als primäres Problem (38 von 55 Prozentpunkten). Auftragsmangel als primäres Produktionshindernis verbleibt auch im Juli auf dem historisch niedrigen Wert von 5 Prozentpunkten. Die optimistischen Einschätzungen werden auch von den quartalsweise abgefragten Informationen zur eigenen Geschäftslage untermauert, wenngleich die Erwartungen etwas verhaltener sind. Seit April verbesserte sich die Einschätzung zur eigenen aktuellen Geschäftslage um 9 Punkte (Saldo: 32), während die Einschätzung zur Geschäftslage in den kommenden 6 Monaten nur geringfügig zulegen konnte (Saldo stieg von 12 auf 13). Bei der gesicherten Produktionsdauer kam es sogar zu einem Rückgang von 5,36 auf 5,08 Monate.

Dazu passt auch die nur minimale Verbesserung der unternehmerischen Erwartungen im Juli. Der Index stieg von 17,4 auf 18,4 Punkte. Im Vergleich zur aktuellen Lage sind die Erwartungen damit weiterhin deutlich zurückhaltender. Die leichte Verbesserung beruht im wesentlichen auf besseren Beschäftigungs-erwartungen, welche von 11 auf 14 Punkte zulegen konnten. Bei den Baupreiserwartungen kam es dagegen zu einem leichten Rückgang von 24 auf 23 Saldopunkte.

Klicken Sie bitte zum Vergrößern auf die jeweilige Grafik.

Monatlich erhobene Daten

Vierteljährlich erhobene Daten

Monatlich erhobene Daten

Vierteljährlich erhobene Daten

Monatlich erhobene Daten

Vierteljährlich erhobene Daten